Dorfleben - Aktuelles aus dem Museumsdorf

 

22. April 2019

Kutschenputz

Trotz des etwas launigen Aprilwetters, kamen am Sonnabend, den 13.04.2019 fünfunddreißig fleißige Helfer, um die freiwilligen Mitarbeiter des Museumsdorfes zu unterstützen. Mit viel Energie wurden die Fahrzeuge gewaschen, auf eventuelle Schäden untersucht, die Achsen gefettet und die Geschirre der Pferde auf Hochglanz poliert. Dies war für einige eine ganz neue Erfahrung, aber die Zusammenarbeit der Mitarbeiter des Museumsdorfes und den Freiwilligen, die sich für diese Aktion eingefunden hatten, war von gegenseitiger Unterstützung und einem fröhlichen Miteinander geprägt. Nun kann das Museumsdorf den Volksdorfern und den Hamburgern am 28.04.2019 sechsundvierzig historische Gespanne im vollen Glanz präsentieren. Als kleines Dankeschön wurde für das leibliche Wohl mit frisch gebackenem Kuchen und Brot aus dem Backofen gesorgt. Zusätzlich erhielten unsere Unterstützer Freikarten für Kutschfahrten.
Die Spiekerlüüd bedanken sich für die Unterstützung!

 

22. April 2019

Neuer Vorstand: Jürgen Fischer erneut zum 1. Vorsitzenden gewählt

Der neue Vorstand : Reimer Lindemann, Egbert Läufer, Carsten Reinsberg, Angela Lehmkuhl, Nicolai Hansen, Anna Strauß, Frank Christl, Angelika Bednarek, Jürgen Fischer, Hans Dieter Schneekloth, Marco Meichßner, Holger Braun, Wolfgang Schrimpff, Helmer Nettlau (v.l.n.r.)

 

9. April 2019

8. Spinnwettbewerb im Wagnerhof

Von Brigitte Rehren
Am Sonntag, den 24.3.2019 kamen bei schönstem Wetter 40 Spinnerinnen aus Nah und Fern zum Wettbewerb „Wer spinnt den längsten Faden“ zusammen.
Aus dem Vlies der Museumsschafe musste mit dem Spinnrad oder der Handspindel aus 50g Wolle in 30 Minuten der Faden gesponnen werden. Der längste Wollfaden betrug 180 Meter am Spinnrad!
Eine 8-Jährige war mit ihrer Handspindel die jüngste Teilnehmerin.

 

PlatzSpinnradMeter
1Beate Herbarth180,00
2Hannelore Hansen156,00
3Evelyn Brandt152,00
PlatzHandspindelMeter
1Petra Harders-Cabrera64,00
2Monika Humke-Jurkuhn57,50
3Ute Biging54,00

 

Für die glücklichen Gewinnerinnen gab es tolle Preise!
Die Teilnehmerinnen und auch viele interessierte Besucher konnten sich an dem leckeren Buffet mit Kaffee, Kuchen und belegten Broten stärken. Danke an Angela, Peter und viele andere für die Unterstützung. Besonderer Dank gilt den Kolleginnen Greeba, Heike und Carmen, die mit der Bewirtung zum Gelingen des Festes beigetragen haben. Es war rundum ein toller Tag !
Übrigens: keine Spinnerin hat sich an der Spindel gestochen…

 

 

 

22. März 2019

Lokis Logbuch

Hallo liebe Kinder,
da bin ich heute Morgen wie immer in den Harderhof gelaufen, um allen Tieren guten Morgen zu sagen und was soll ich sagen, Ilse war nicht da. Mirko und Egbert waren überhaupt nicht beunruhigt. Sie beugten sich gemeinsam in eine der Boxen und sagten so etwas wie „ist der hübsch“, „es ist ein richtiger Pracht Kerl“. Es dauerte etwas, bis ich verstand, dass ich diesmal nicht gemeint war, sondern etwas anderes. Ich streckte meine Nase vorsichtig durch die Boxentür und dann sah ich es: Ein kleines Kälbchen. Es ist ein kleiner Bulle geboren und hat den Namen Julius bekommen, der Kleine ist ein Uckermärker/Rotes Höhenvieh-Kalb und ist karamellfarben. Kommt gerne vorbei und lasst euch ebenfalls von dem kleinen verzaubern. Die nächsten Tage werden er und Ilse noch im Stall bleiben, aber bald schon wird er übern Hof laufen.
Bis bald, Euer Loki

 

28. Februar 2019

Neue Weidezäune errichtet

Jetzt stehen wir wieder glänzend da: die Horstwiese und die Eulenkrugkoppel haben einen neuen Weidezaun. Ein mehrtägiger Einsatz von zahlreichen Mitarbeitern war nötig, um 90 Pfähle zu setzen und 240 Meter Drahtzaun zu spannen. Es handelt sich um einen Wildzaun (Kantengeflecht), der die Tiere einhegen und Hunde fernhalten soll. Mit dem Zaun wurden auch zwei neue Stahltore und zwei Holztore installiert.

 

14. Februar 2019

Lokis Logbuch

Hallo liebe Kinder,
nun ist der Frühling nicht mehr weit entfernt, denn bei uns sind die ersten Ziegen und Schaflämmer angekommen. Das ist jedes Jahr aufs Neue eine Aufregung. Aber es hat alles wunderbar geklappt. Wir haben vier Ziegen- und Schaflamm bekommen. Vor einiger Zeit war ich in Aufregung geraten, weil die Pute plötzlich verschwunden war. Ich habe sie nicht gefunden, aber Mirko hat mich beruhigt. Die Pute hat sich ein Nest gebaut und angefangen zu brühten. Nun warten wir jeden Tag auf die Küken. Ihr werdet sie dann demnächst im Museum sehen.
So nun bis bald, Euer Loki

 

8. Februar 2019

Die Lämmer sind da!

Es ist wieder so weit. Im Museumsdorf hat die Lammsaison begonnen. Die Ziegen waren in diesem Jahr die ersten. Vier kleine Lämmer wurden im Januar geboren. Und vor wenigen Tagen hat auch das erste Schaf Nachwuchs auf dem Hof bekommen. Es lohnt sich also wieder einmal im Museumsdorf vorbei zu schauen. Das Team der Tierversorgung im Museumsdorf kümmert sich mit großem Einsatz und Sachverstand um den Nachwuchs, damit bei dem derzeitigen nass-kalten Wetter alle gesund bleiben.

 

18. Januar 2019

Lokis Logbuch

Hallo liebe Kinder,
nun ist die Silvesterknallerei endlich vorbei und die Pfer - de sind nicht mehr so schreckhaft. Wir haben auch angefangen die Horst - wiese neu einzuzäunen. Das hat bei einigen anderen Hunden gleich Hoffnung aufkommen lassen, eine neue Hundeauslauffläche zu bekommen. Egbert und Mirko haben mit vielen Herrchen und Frauchen Ge - spräche gehabt. Fast alle hätten sich gefreut, sehen aber ein, dass Hundehaufen im Viehfutter unappetitlich sind. Auch ich bekomme Är - ger sollte ich auf die Wiese machen.
So nun bis bald, Euer Loki

 

18. Januar 2019

Wieder Rinder im Dorf

Sicherlich haben Sie es schon bemerkt: Im Harderhof stehen wieder Rinder. Und es gibt auch einen neuen Landwirt. Am 15. November 2018 hat Mirko Zimmermann offiziell seine Arbeit im Museumsdorf als Landwirt aufgenommen. Er kommt aus dem Oderbruch und hat neben der Kuh und den Ochsen auch noch zwei Pferde und einige Kleintiere mitgebracht. Alle sind wohlbehalten angekommen und konnten ihre neuen Ställe beziehen. Die neuen Bewohner sind Uli, ein Harzer Braunvieh-Ochse, drei Jahre alt und ca. eine Tonne schwer, sein Nachfolger Nero, ein Uckermärker Ochse, im Juni 2018 geboren und schon 150 kg schwer, und Ilse, eine Uckermärker Kuh, vier Jahre alt und 850 kg schwer. Sie ist im 7. Monat tragend und wir erwarten somit im April ein Kälbchen. Außerdem die beiden 4 Jahre alten Percheron Wallache, Devil und Attila. Sie werden unsere Schleswiger tatkräftig bei den landwirtschaftlichen Arbeiten unterstützen.
Vielleicht sind Ihnen Ulli und Ilse auch schon auf der Straße in Volksdorf begegnet. Ja, auch das kann passieren, denn sie sollen nicht nur im Stall oder auf der Weide stehen, sondern sich auch ganz traditionell als Rindergespann betätigen. Nicht alle Bauern konnten sich ein Pferd leisten und so kamen eben auch Rinder als Zugtiere für Pflug und Wagen zum Einsatz. Allerdings waren die Ochsengespanne in Süddeutschland weiter verbreitet als bei uns im Norden. Da die beiden vom Land kommen, müssen sie sich erst noch an urbane Einrichtungen wie die U-Bahn gewöhnen. Diese wurde schon von ihnen mit große Augen und etwas skeptisch wahrgenommen. Der Straßenverkehr scheint dagegen nicht das Problem zu sein.
Für alle interessierten: Natürlich laufen sich die Hufe bei den Rindern genauso ab wie bei den Pferden. Deshalb gibt es spezielle „Hufeisen“ für Paarhufer. Wie die aussehen, kann man sich im Museumsdorf z. B. bei einer Museumsführung ansehen, da unsere Rinder nicht beschlagen werden.

 

18. Januar 2019

Auch dieses Jahr wieder dabei: Das Museumsdorf bei Aktivoli

Nach dem guten Premierenstart im letzten Jahr wird das Museumsdorf auch in diesem Jahr wieder bei der Freiwilligenbörse am 17.02.2019 in der Handelskammer vertreten sein. Von 11 bis 17 Uhr werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Verein De Spieker den Besuchern die vielen tollen Möglichkeiten zur aktiven Mitarbeit im Museumsdorf vorstellen. Wer gerne ein wenig Zeit schenken möchte, ob ein paar Stunden pro Woche oder nur an einzelnen Tagen im Jahr, z. B. bei unseren Veranstaltungen – im Museumsdorf ist jeder willkommen. Die Aktivoli Börse ist eine gute Gelegenheit uns näher kennenzulernen und die Einsatzmöglichkeiten persönlich zu besprechen. Schauen Sie doch einfach mal bei unserem Stand vorbei. Für alle Ehrenamtsinteressierten wird gerade ein neuer Flyer erarbeitet, der dann auch bei den Veranstaltungen verteilt werden soll.

 

11. Januar 2019

8. Spinnwettbewerb - „Wer spinnt den längsten Faden?"

Am Sonntag, den 24. März 2019 findet um 14 Uhr im Wagnerhof des Museumsdorfes Volksdorf wieder der traditionelle Spinnwettbewerb statt - Anmeldungen sind bis zum 18. März 2019 bei Brigitte Rehren unter 0173 27 29 630 oder per Email an spinnkreis@museumsdorf-volksdorf.de möglich.
Hier finden Sie die ausführliche Einladung (als PDF).

 

Zu den Nachrichten aus dem Jahr 2018.

 

Nach oben.