Dorfleben - Aktuelles aus dem Museumsdorf

 

25. Oktober 2018

40 Jahre Plattdüütschkrink in´t Museumsdorf Volksdorf

Anfungen hett dat in´n November 1978. In dat Blatt „Unsere Heimat die Walddörfer“ op de Siet, Dat Nee´ste ut`n „Spieker“ geev dat ne Inladung to den ersten plattdüütschen Klönsnack. Inlad`n hett de damalige Dichter Hans Hansen Palmus in dat Lesezimmer der Bücherei in der „Alten Schmiede“. Un siet de Tiet gift dat nu elkeen Maand int´t Johr en Tosamkamen vun Lüüd, de geern plattdüütshe Texte hören or vörlesen möögt, or ok mal wedder Platt snacken wüllt. De Plattdüütschkrink - as wi nu seggt -, is en open Veranstaltung, to de elkeen de Lust hett, ohn Plichten kamen or ok wedder wegblieven kann. Dat kost nix. Wi hebbt blots en Sammelswien, in dat jedereen rinsmieten kann, wat he will. Dorvun betolt wi denn de Getränke för den Avend. Wenn Geld no blifft, spoort wi dat un verjucht dat bi uns Greunkohleeten in Januar. Un dor fallt de Krink in´t Museumsdörp denn ut.
Wenn ji nu Lust hebbt ok mal to kamen - wi draapt uns jeedeen tweten Middeweken in Maand, Klock halvig söven in´n Wagnerhoff in´t Museumsdörp Volksdörp. Wi töövt op di un höögt uns, wenn du mal rinkiekst, un besünners, wenn du denn wedderkümmst.

 

25. Oktober 2018

Fahnenmasten am Eingang des Museumsdorfes

Am Eingang des Museumsdorfs stehen jetzt zwei Fahnenmasten, an denen zukünftig zu bestimmten Anlässen Flaggen und Wimpel gehisst werden sollen. Erstmalig wurden sie beim Erntefest genutzt. Nach dem inoffiziellen ‚Flaggen-Knigge‘ sollen Flaggen bei Tagesanbruch gehisst und bei Sonnenuntergang eingeholt werden. In besonderen Fällen kann die Beflaggung auch nach Sonnenuntergang fortgesetzt werden, sofern die Fahnen angestrahlt werden. Wimpel dagegen kann man auch über Nacht hängen lassen. Die Fahnenmasten haben aber auch noch einen positiven Nebeneffekt: Die Gefahr, dass die großen Begrenzungssteine in der Einfahrt von Fahrzeugen an- bzw. umgefahren werden, wird erheblich verringert.

 

25. Oktober 2018

Immo ist wieder da

Immo, unser jüngster Schleswiger, ist wieder im Museumsdorf – jetzt sind es wieder drei Pferde. Er war vorübergehend auf einem Partner-Hof in Mollhagen untergebracht. Nach seiner Rückkehr wird der Kaltblüter jetzt weiter ausgebildet, um in unserer Landwirtschaft mitarbeiten zu können. Nach einer Ausbildungszeit von ca. 3 Jahren wird er Umberto ersetzen, der dann in ‚Rente‘ geht. Wir sind sicher, dass Immo sich bald wieder eingewöhnt hat.

 

17. Oktober 2018

Kulturmeile Volksdorf

Vom 2. bis 11. November 2018 findet die Kulturmeile Volksdorf statt, auch das Museumsdorf nimmt daran teil. Am 3. und 4. November öffnet Emmis Krämerladen von 11 bis 18 Uhr - dort findet man alles für Haus und Hof: Bürsten, Besen, Küchengeräte, Wurst und Senf, Kaffee und Tee, Spielsachen und Bonsche sowie Bücher - ein Krämerladen wie im Bilderbuch.
Am 4. November findet ein Rundgang mit Bernd Opitz mit dem Titel "Historisches Volksdorf" statt - Treffen hierzu um 14 Uhr im Eingangsbereich des Museumsdorfs, Dauer etwa 90 Minuten.

 

21. September 2018

Europameisterschaft im Gespannpflügen

Erster internationaler Aufritt für das Museumsdorf Volksdorf, bei der Europameisterschaft im Gespannpflügen vom 24.08.-27.08.2018, in Nørre Vosborg in Dänemark. Durch ihre Teilnahme an der letzten deutschen Meisterschaft im Gespannpflügen in Horka, hatte sich Jessica Läufer für die Europameisterschaft qualifiziert. In Dänemark wurde sie von ihrer Fuhrfrau, Leonie Meichßner, dem Museumsgespann, Erik und Umberto, sowie ihrer Familie und Freunden unterstützt. Aus Deutschland waren noch drei andere Pflüger dabei, alte Bekannte mit denen man schon viele gemeinsame Veranstaltungen bestritten hatte und mit denen jetzt ein gemeinsames Lager aufgeschlagen wurde. Zum Abschluss der letzten Furche gab es für das Museumsteam, als einzigem vom Publikum großen Applaus und Glückwünsche von allen Seiten. Dabeisein ist alles. Es war von vorn herein klar, dass es nicht der Europameister-Titel werden würde, aber das Museumsgespann war wieder einmal das meist fotografierte Motiv und die Mädels sind auf jeden Fall Europameister der Herzen geworden. Nächster Termin im Kalender: Am 14.10.18 vertreten die beiden wieder Hamburg bei der Deutschen Meisterschaft im Gespannpflügen.

 

16. August 2018

Lokis Logbuch

Hallo liebe Kinder,
wir haben ja einen tollen Sommer. Aber für mich mit meinem Fell ist es fast nicht zum Aushalten. Wenn es Egbert und den anderen zu warm ist, ziehen sie kurze Hosen und T-Shirt an. Ich habe gehofft, dass sie auch einmal so richtig ins Schwitzen kommen. Egbert schien meine Wünsche gehört zu haben. Er hat mit Jessi das Getreide gemäht für den Dreschtag. Die Garben sollten dann auch noch aufgestellt werde. Da mussten die anderen ran - und dann bei den Temperaturen. Was haben sie geschwitzt, was haben sie gestöhnt und andauernd wollten sie etwas trinken. Ha, das war schön mit anzusehen. Aber nun ist das ganze Getreide trocken auf dem Hof und das Dreschen kann losgehen. Na, dann bis zum Neunzehnten!
Bis bald, Euer Loki

 

16. August 2018

Unser junger Landwirt ist wieder in Hessen

Daniel Hoffmann war für das Museumsdorf ein Glücksfall, als er mit seinen Kühen und Pferden von Hessen nach Hamburg kam. Es wurden viele Arbeiten und Umbauten im Museumsdorf vorgenommen, um ihn mit seinen Tieren unterzubringen. Leider hat er sich am Ende der Probezeit aus persönlichen Gründen entschieden, wieder nach Hessen zurückzukehren. Der Umzug hat inzwischen stattgefunden. Deswegen gibt es jetzt leider keine Kühe, Kälber und weiteren Pferde mehr bei uns. Wir danken Daniel für die Arbeit und die Erfahrungen, die wir in der Zeit mit ihm und seinen Tieren machen durften. Seine Entscheidung bedauern wir, akzeptieren sie aber auch. Wir überlegen nach dem großen Erfolg mit den Kühen und Kälbern, in nicht zu ferner Zukunft ein ähnliches Projekt auf die Beine zu stellen.

 

19. Juli 2018

Baby Boom

Wer in den letzten 2 Wochen durch das Museumsdorf gestöbert ist, konnte bemerken, dass in den vergangen Tagen der Zuwachs an Tieren deutlich zugenommen hat. Unsere Katze Helga hat uns 4 kleine Kätzchen geboren, eins hübscher als das andere. Es sind alle Farben vertreten bei den kleinen und mittlerweile sind sie ganz schön agil, sie erkunden nach und nach ihre Umgebung. Zusätzlich hat es im Hühnerstall eine Welle von Klucken gegeben die uns mit vielen kleinen, flauschigen Küken überrascht haben. In diesem Jahr haben es sehr viele Küken geschafft aus dem Ei zu schlüpfen und somit laufen bisher ca. 67 kleine Küken umher. Derzeit sind sie noch in zwei separierten Gehegen, zum Schutz vor den Greifvögeln und andere Feinden. Wenn sie groß genug sind, werden sie mit den anderen Hühnern über den Hof picken. Es werden noch weitere Küken erwartet, denn die Glucken haben sich auch außerhalb des Hühnerstalls Nester gebaut und sie im Gelände verteilt, wo sie ihre Ruhe haben und nicht von anderen gestört werden. So wie es auch die letzte Henne tat und an einem Morgen 15 kleine Küken aus der Immenschur kamen. Wie es Hühnern und Tieren auf dem Hof geht, kann man im herrlichen Kinderbuch „Hühnchen Sabinchen“ nachlesen, das natürlich in Emmis Krämerladen erhältlich ist.

 

Zu den älteren Nachrichten von Januar bis Juni 2018.

 

Nach oben.