Botanischer Spaziergang   Historischer Spaziergang   Heimatkundlicher Gesprächskreis   Plattdüütsch Krink 
 Spinnkreis   Spinnwettbewerb   Lehmbaukurs   Zugpferdekurs 
 Schmiedekurs   Korbflechtkurs   Aussterbende Handwerke 

 

Botanischer Spaziergang

Mehrmals im Jahr bietet unser Mitarbeiter Dr. Joachim Pohlmann einen Spaziergang in die nähere Umgebung des Museumsdorfes an. Dabei weist der Biologe auf die Besonderheiten einzelner Pflanzen am Wegesrand hin, stellt ihre Eigenarten in der jeweiligen Jahreszeit dar und beantwortet auch gerne Fragen zu allgemeinen botanischen Themen.

Nächster Termin: Siehe Veranstaltungskalender
Anmeldung nicht erforderlich

 

Historischer Spaziergang

Trotz des enormen Wandels, dem sich Volksdorf in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts unterzogen hat, gibt es noch erstaunlich viele Spuren aus der Zeit, als unser Stadtteil noch ein bäuerlich geprägtes Dorf war. Auf den historischen Spaziergängen mit Dr. Joachim Pohlmann sehen die Teilnehmer Bekanntes unter neuen Gesichtspunkten und lernen unseren Stadtteil noch besser kennen.

Nächster Termin: Siehe Veranstaltungskalender
Anmeldung nicht erforderlich

 

 

Heimatkundlicher Gesprächskreis

Das alte Volksdorf – wer könnte sich besser auskennen, als diejenigen, die hier aufgewachsen sind? Bereits in den 1990er Jahr hatte Heinz Waldschläger zum monatlichen Treffen eingeladen. Aus den vielfältigen Erzählungen, zur Verfügung gestellten Fotos und Dokumenten hat der Heimatforscher – untermauert mit eigenen Recherchen u. a. im Staatsarchiv – viele Artikel verfasst, die heute der Arbeit des Archivs im Museumsdorf zugutekommen.

Und auch heute noch sind die persönlichen Eindrücke der alteingesessenen Volksdorfer spannend zu hören. Im Heimatkundlichen Gesprächskreis, mittlerweile von Dr. Joachim Pohlmann geleitet, werden oftmals (die mittlerweile digitalisierten) Archivfotos auf einem großen Bildschirm gezeigt. Sie bieten den Teilnehmern eine Reise in die Vergangenheit, die persönliche Erinnerungen wieder wachruft. Im Gespräch mit anderen Anwesenden kommen so Details aus der Volksdorfer Geschichte zutage, die sonst nirgends festgehalten wurden. Jeder ist herzlich willkommen, auch „Zugereiste“ werden ihre Freude an diesen Gesprächen haben. Mit Dr. Joachim Pohlmann.

Jeden 1. Mittwoch im Monat, 15 Uhr in der Gesindestube im Spiekerhus
Anmeldung nicht erforderlich



 

Plattdüütsch Krink

Bi uns in't Museumsdörp schall platt snackt warrn. Jüst so, as in ole Tieden. In uns Vereinssatzung steiht „Die Pflege der niederdeutschen Sprache ist wichtig."

Nu kann en Spraak blots plegt warrn, wenn se ok snackt ward. Veele Lüüd in Norddüütschland köönt Platt verstahn un lesen, blots nich snacken. Un dat mut man öven. Dorför hebbt wi uns Plattdüütsch Krink mit uns Baas Frauke Baumeister.

Wi draapt uns jeden drütten Middeweken in Maand vun Klock halvig söven bit halvig negen in'n Wagnerhoff in't Museumsdörp. Jedeen is hartli willkomen to'n Snacken, Vertellen, Vörlesen, Tohören, Singen un Högen an un mit disse schöne plattdüütsche Spraak.

Einmal im Monat am Mittwoch um 18:30 Uhr im Wagnerhof, den Termin entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender.
Anmeldung nicht erforderlich

 

Spinnkreis

Der Spinnkreis des Museumsdorfes Volksdorf entstand aus einem kleinen Spinnkurs mit fünf Frauen im Jahr 2008. Wir hatten so viel Spaß dabei, dass wir uns nach dem Kurs regelmäßig wiedergetroffen haben und der „Spinnkreis Museumsdorf Volksdorf“ daraus entstanden ist. Wir sind Spinnerinnen und Spinner aller Altersklassen von Anfängern bis zu Experten mit alten und auch ganz neuen Spinnrädern und Spindeln. Unsere Runde von ca. 20-30 Frauen trifft sich monatlich. Die Abende sind mit Erfahrungsaustausch, Unterhaltung und viel Spaß ausgefüllt. Inzwischen haben wir uns fast zu einem Handarbeitskreis entwickelt, denn es wird auch gewebt, gehäkelt und gestrickt.
Wir verarbeiten auch die Wolle unserer Museumsschafe (Schwarzkopf-, Rhön- und Rauwollige Pommersche Schafe) und gestalten Vorführungen über die Wollverarbeitung auf Veranstaltungen des Museumsdorfes mit Schafschur, Wolle waschen, zupfen, kardieren, färben, filzen, spinnen und weben.

Wenn Sie Interesse haben uns kennen zu lernen und mitzumachen, kommen Sie gern vorbei.

Die nächsten Termine und weitere Informationen erhalten Sie von Brigitte Rehren,
Telefon 0173 2729 630 oder spinnkreis@museumsdorf-volksdorf.de



 

Spinnwettbewerb

„Wer spinnt den längsten Faden?“

Einmal jährlich wird ein kleiner Wettbewerb unter den Spinnerinnen und Spinnern ausgetragen. Es geht darum, wer innerhalb einer bestimmten Zeit den längsten Faden spinnt. Um das eigentliche Wettspinnen herum wird gelacht und geklönt, gut gegessen und natürlich gefachsimpelt. Auch Zuschauer sind immer herzlich willkommen!

Weitere Informationen erteilt gerne Brigitte Rehren,

Telefon 0173 2729 630 oder spinnkreis@museumsdorf-volksdorf.de

 

Lehmbaukurs

Lehm ist ein ganz besonderes Baumaterial! Das Museumsdorf Volksdorf bietet in der Regel einmal jährlich ein Wochenendseminar zu diesem Thema an.

Der Kurs wendet sich an alle am historischen Hausbau Interessierten, die die Bauweise und die Eigenschaften der Gebäude besser und unter praktischen Aspekten verstehen wollen. Insbesondere diejenigen, die ein altes Gebäude bauartgerecht unterhalten bzw. sanieren wollen, sollen hierfür erste Erfahrungen und Anregungen sammeln können. Angesprochen sollen sich auch diejenigen fühlen, die aus ökologischen Gründen mit Lehmbautechniken in modernen Gebäuden experimentieren wollen. Es werden sowohl theoretische Grundlagen vermittelt als auch praktische Einheiten durchgeführt.

Der nächste Kurs findet vom 13.4. bis 15.4.2018 statt - weitere Informationen finden Sie hier.



 

Zugpferdekurs

Das Museumsdorf Volksdorf bietet von Zeit zu Zeit einen eintägigen Zugpferdeworkshop an, bestehend aus einer Einführung in die Haltung von Arbeitspferden sowie in die Geschirr- und die Landmaschinenkunde. Danach werden die Schleswiger Kaltblüter angespannt. Für den praktischen Teil geht es auf den Acker, um die Bodenbearbeitung an Ort und Stelle kennen zu lernen und die Pferde dabei selbst zu führen. Es ist erforderlich, dass die Teilnehmer schon Erfahrung mit Pferden haben.

Bei Interesse erkundigen Sie sich bitte unter info@museumsdorf-volksdorf.de oder zu den Geschäftszeiten des Museumsdorfes unter 040 – 603 90 98, wann der nächste Zugpferdekurs geplant ist.

 

Schmiedekurs

In unregelmäßigen Abständen bieten das Museumsdorf Volksdorf eintägige Schmiedekurse an, sowohl für Männer als auch für Frauen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die Geschichte, in Material und Werkzeugkunde stellen die Teilnehmerinnen unter fachkundiger Anleitung einen Gebrauchsgegenstand her. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

 

Korbflechtkurs

In Zusammenarbeit mit der Korbmacherei Sell aus Kiel (www.korbmacherei-sell.de) bietet das Museumsdorf von Zeit zu Zeit Korbflechtkurse sowohl für Erwachsene als auch für Kinder an. Die Kinder flechten einen Korb unter fachlicher Anleitung. Die erwachsenen Teilnehmer lernen die Verarbeitung von Peddigrohr und Weide sowie verschiedene Flechttechniken kennen. Unter fachlicher Anleitung eines Korbmachermeisters fertigen sie dann an einem Tag einen Einkaufskorb vom Bodenanfang bis zum Henkel.

Nächster Termin: Siehe Veranstaltungskalender.

Anmeldung erforderlich! Bitte melden Sie sich formlos an oder informieren Sie sich über weitere Termine direkt bei der Korbmacherei Sell,
Telefon: 0431 682390 oder E-Mail: korbmacherei-sell@t-online.de



 

Aussterbende Handwerke

Eine ganze Reihe von Handwerksberufen wird heute gar nicht mehr als Lehrberuf angeboten oder es gibt sie schon gar nicht mehr. Damit das Wissen um diese traditionellen Handwerke nicht verloren geht, stellt das Museumsdorf von Zeit zu Zeit solche Berufe an einem Sonnabendnachmittag vor.

Nächster Termin: Siehe Veranstaltungskalender.