Räucherkate, Museumsdorf Volksdorf

Räucherkate, Claus-Ferck-Straße 43 (um 1910)

Das ursprüngliche Altenteilerhaus der Vollhufe C (Spiekerhus) wurde seit sehr langer Zeit, wenn nicht schon immer als Räucherkate genutzt und im Dorf nur so genannt. Wie nahezu alle dörflichen Gebäude des 18. Jahrhundert handelt es sich auch hier um ein sogenanntes Rauchhaus mit offener Herdstelle ohne Schornstein. Der schließlich über eine Öffnung (Uhlenloch) am Dachfirst im Giebel abziehende Rauch konservierte nicht nur das Gebälk und das auf dem Dachboden gelagerte Getreide sondern auch die unter der Decke aufgehängten Würste, Speckseiten und Schinken.
Das im Ortsbild so prägende Gebäude brannte 2009 leider vollständig nieder und wurde 2012 wieder aufgebaut. Der Wiederaufbau folgte jedoch nur recht eingeschränkt dem Original und berücksichtigte die Erfordernisse der Nutzung als Veranstaltungsraum.

Stichworte:  
Originaldatei:   CFS_43_S03_1170.JPG
Dateigröße:   2,99 MB / ‪3032 x 2024‬ px
Siehe auch:   CFS_43_V02_48
CFS_43_V02_51