Ohlendorff‘sche Villa, Museumsdorf Volksdorf

Ohlendorff‘sche Villa, Im alten Dorfe 28 (ca. 1930)

In der Bildmitte der Neubau der Ohlendorff‘schen Villa, erbaut 1928/29 nach Plänen des Architekten Erich Elingius durch Hans von Ohlendorff, der unmittelbar nach dem Tode seines Vaters Heinrich von Ohlendorff den Vorgängerbau von 1880 abreißen ließ. Rechts anschließend Stall, Scheune und Verwalterhaus des in den 1890er Jahren aufgebauten Ohlendorff’schen Mustergutes. Die Villa wurde 1950 an die Stadt Hamburg verkauft und bis 2007 als Ortsamt für die Walddörfer genutzt. Am linken Bildrand das Jagd- und Gästehaus (Im alten Dorfe 22). Im oberen rechten Bildbereich erkennt man den dreieckigen Dorfplatz an der mit der Zusammenführung von Wiesenhöfen und Im Alten Dorfe mit den Geschäftsgebäuden Alte Apotheke und K. W. Peters sowie gegenüber der Gasthof Friedenseiche (heute Haspa). Der obere mittlere Bildbereich zeigt die gesamte Straße Dorfwinkel, rechts ausgehend von dem großen Gebäude der Bäckerei Timm.

Stichworte:   Luftbild
Originaldatei:   SW_Bilder_OV1.jpg
Dateigröße:   441 KB / ‪1378 x 995‬ px
Siehe auch:   SW_Bilder_OV2
IAD_22_V04_006