Museumsdorf Volksdorf
erleben, gestalten, erhalten

.. die alte Zeit im Museumsdorf Volksdorf erleben,
    in das Leben vor 100 Jahren eintauchen.  


Das einzige Museumsdorf Hamburgs
befindet sich im idyllischen Volksdorfer Ortskern.
Hier lag der Ursprung des einstigen Walddorfes Volcwardesdorpe.

Viele Eltern gehen gern mit ihren Kindern hier spazieren, genießen die Lebendigkeit des alten Dorfes und erfreuen sich an den Tieren. Viele Familien schätzen es, befreundete Familien zum Klönschnack im Museumsdorf zu treffen. Andere genießen die Beschaulichkeit und Ruhe.

Damit ist das Museumsdorf ein bedeutender Treffpunkt und ein zentrales Element der Stadtteilkultur von Volksdorf und Umgebung.

Das lebendige Museumsdorf
Im Laufe der Jahre wurden 11 historische Gebäude sehr detailliert und liebevoll erhalten bzw. wieder errichtet. Heute leben im Museumsdorf neben dem Bauern viele Tiere wie Pferde, Rinder, Schafe, Ziegen, Hunde, Hühner, Enten, Gänse, Katzen und Kaninchen. Ziel ist es, das Leben und Arbeiten in den Hamburgischen Walddörfern in der Zeit zwischen ca. 1850 und 1950 lebendig und anschaulich zu zeigen.

Erleben Sie im Museumsdorf die alte Zeit 
mit den vielen Lern- und Mitmachangeboten, Workshops und Kursen für Schulklassen, Kinder und Erwachsene. Auch die Führungen der Spiekerlüüd und vor allem die regelmäßigen Gewerke- und Aktionstage geben einen stimmungsvollen Eindruck von der alten Zeit.   

Mitgestalten, Mitarbeiten
Die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer nennen sich die 'Spiekerlüüd'. Sie arbeiten mit Begeisterung in allen Bereichen des Museumsdorfes und leisten damit einen ganz entscheidenden Beitrag zur Erhaltung des Museumsdorfes. Neue 'Spiekerlüüd' sind jederzeit herzlich willkommen.

 


Häuser im Museumsdorf

 

Tiere im Museumsdorf


Sehenswertes


De Spieker - Verein, Stiftung, GmbH

 

Geschichte des Museumsdorfes


Landwirtschaft im Museumsdorf



Das Museumsdorfes wird finanziert durch die vielen Mitglieder des Vereins 'De Spieker e. V. - Museumsdorf Volksdorf' sowie durch Spenden und Einnahmen bei den Veranstaltungen. Die Unterhaltung und Instandsetzung der Gebäude übernimmt die 'Stiftung De Spieker', die Einnahmen durch Spenden erzielt. Das Museumsdorf muss ohne staatliche Unterstützung auskommen.  






 
E-Mail
Anruf